Gewinnspiel Blog

 

Viele Kunden haben uns auf unsere neue Kampagne angesprochen (siehe Bild) und haben uns unter anderem gefragt, um welches Ereignis es sich handelt, das am 27. Januar 2035 die Welt ein bisschen besser machen soll.

 


Leider können wir Ihnen diese Frage derzeit auch noch nicht beantworten.

Deshalb bitten wir Sie: Finden Sie eine Antwort auf diese Frage!

Was für ein Ereignis versteckt sich hinter dem 27. Januar 2035?

 

Seien Sie kreativ und posten Sie oder mailen Sie uns Ihre Lösung. Die 10 Teilnehmer mit den kreativsten Antworten werden belohnt und gewinnen eine Tasse. Die beste Antwort gewinnt zusätzlich einen 50 € Warengutschein für den Pearson Online-Shop.

Die Antworten werden von uns regelmäßig auf unserem Blog gepostet. Teilnehmen können Sie bis zum 30.11.2014 indem Sie auf unserem Blog den Artikel kommentieren oder Sie senden uns einfach Ihre Antwort per E-Mail (marketing@pearsonassessment.de) zu, die wir dann selbstverständlich anonym auf unserem Blog posten. 

 

Teilnahmebedingungen:

1. Veranstalter dieses Gewinnspiels ist die Pearson Assessment & Information GmbH. 

 2. Die Teilnahme ​erfolgt unabhängig vom Kauf ​von Waren ​und/​oder Dienstleistungen im Pearson-Onlineshop www.pearsonassessment.de. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptiert der Benutzer diese Teilnahmebedingungen. 

 3. Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz und in Österreich, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Angestellte der Pearson Assessment & Information GmbH und andere an der Konzeption und Umsetzung dieses Gewinnspiels beteiligte Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Teilnehmer des Gewinnspiels ist diejenige Person, die eine Antwort auf die im Gewinnspiel gestellte Frage gibt. Eine regelwidrige Teilnahme eines Teilnehmers an dem Gewinnspiel hat seinen Spielausschluss zur Folge. 

 4. Es werden nur die im Gewinnspiel näher beschriebenen Preise vergeben. 

 5. Der Gewinner eines Preises wird zeitnah unter Verwendung der bei der Teilnahme verwendete E-Mail-Adresse benachrichtigt. Der Gewinner hat den Erhalt der Gewinnbenachrichtigung unverzüglich, spätestens jedoch bis 30.01.2015 der Pearson Assessment & Information GmbH gegenüber zu bestätigen und die von der Pearson Assessment & Information GmbH benötigten Angaben zu machen. Andernfalls ist die Pearson Assessment & Information GmbH berechtigt, einen neuen Gewinner gemäß Auslosung zu bestimmen. 

 6. Die Formalitäten zur Übergabe des Hauptgewinns werden mit dem Gewinner – soweit erforderlich - individuell geklärt. Die weiteren Preise, soweit sie bewegliche Sachen darstellen, werden dem Gewinner per Post an die bei der Anmeldung angegebene Adresse geschickt. Mit Aufgabe des Preises bei der Post geht die Gefahr auf den Gewinner über. Für Lieferschäden ist die Pearson Assessment & Information GmbH nicht verantwortlich. 

7. Eine Barauszahlung - im Falle von Sachwerten - oder der Tausch der Gewinne ist nicht möglich. Die Preise sind nicht übertragbar. Der Gewinner akzeptiert notwendige Änderungen des Gewinns, die durch andere außerhalb des Einflussbereichs der am Gewinnspiel beteiligten Firmen liegenden Faktoren bedingt sind. 

 8. Die Entscheidungen der Pearson Assessment & Information GmbH sind endgültig. Diesbezügliche Anfragen können nicht beantwortet werden. Die Pearson Assessment & Information GmbH behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder zeitweise auszusetzen, wenn sich Umstände zeigen, die die Integrität des Gewinnspiels bzw. das Ansehen und die wirtschaftliche Stellung der Pearson Assessment & Information GmbH gefährden. 

 9. Jegliche Schadensersatzverpflichtung der Pearson Assessment & Information GmbH und ihrer Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen aus oder im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt, soweit sich diese nicht auf die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf) bezieht. 

 10. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.