Unser Webshop richtet sich ausschließlich an Institutionen und Praxen

Sensory Profile 2 (SP2) -
Anwendungsgruppe
Kinder
Alter
0 - 15 Jahre

Sensory Profile 2 (SP2) -

Einführungsangebot Gesamtsatz + Seminar

ArtNr.: 4013.99
395,00
zzgl. 7% UST exkl. Versandkosten
 
Lieferzeit 1-2 Wochen

Ort:

Frankfurt
Hannover

Datum:

25.11.2017

Material Sensory Profile 2 (SP2) -

Sensory Profile 2 (SP2) -
Gesamtsatz
ArtNr.: 4013.00
320,00 €
Sensory Profile 2
SP2 - Weiterbildungsseminar
ArtNr.: 5100.37
172,27 €
Unbenanntes Dokument


* Sparen Sie 97,27 Euro und profitieren Sie bis 31.12.2017 von unserem
 Einführungsangebot! *

* Webinar zum Sensory Profile 2 am 10.11.2017 um 12.00 Uhr mit Frau Astrid Künnemann
Thema: "Einführung in das Sensory Profile 2"


Gesamtsatz

Autor
W. Dunn

Deutsche Fassung, 2017

Durchführung
Individuell, Gruppe

Dauer
je nach Altersgruppe zwischen 5-10 Minuten (Säuglinge) und 15-20 Minuten (Langversion für Kinder)

Anwendungsbereich
Das Sensory Profile 2 (SP 2) erfasst die sensorische Verarbeitung von Säuglingen, Kleinkindern und Kindern von der Geburt bis zum Alter von 14;11 Jahren. Auf Basis von Eltern- bzw. Lehrerfragebögen kann beurteilt werden, inwieweit die sensorische Verarbeitung eines Kindes dessen Aktivitäten im häuslichen, schulischen und sozialen Umfeld beeinflusst. In Verbindung mit weiteren Kontextinformationen können daraufhin wirksame, stärkenfokussierte Interventionen geplant werden, um Kinder, Familien und Pädagogen in ihren täglichen Interaktionen zu unterstützen.

Das Verfahren
Das Testverfahren umfasst Elternfragebögen für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder sowie eine Kurzversion für Kinder und einen Lehrerfragebogen für den Kindergarten- und Schulkontext. Beim Elternfragebogen soll die Häufigkeit des Auftretens alltagsnaher Verhaltensweisen des Kindes beurteilt werden. Diese Verhaltensweisen sind unterschiedlichen Skalen zuzuordnen und ermöglichen dadurch Aussagen zu vier sensorischen Verarbeitungsmustern, den verschiedenen Sinnessystemen sowie verhaltensbezogenen Reaktionsbereichen. Beim Lehrerfragebogen lässt sich zudem die Ausprägung von vier verschiedenen Schulfaktoren beurteilen. Anhand der Ergebnisse erfolgt für jede Skala eine Einordnung in eine von fünf Kategorien, die sich auf die Häufigkeit des Auftretens der beschriebenen Verhaltensweisen im Vergleich zur Normstichprobe beziehen.

Reliabilität
Die innere Konsistenz der Skalen (Cronbachs a) liegt größtenteils zwischen .72 und .91. Für die Test-Retest-Reliabilität wurden mit Ausnahme weniger Skalen Werte von .71 bis .89 berechnet.

Validität
Die klinische Validität wurde durch den Vergleich mit einer Population mit bestimmten relevanten Diagnosen (z. B. ADHS) gesichert, die mit einer Ausnahme in allen Skalen signifikant höhere Testwerte erreichte. Für das englischsprachige Original wurde zudem durch Vergleiche mit Skalen vergleichbarer Verfahren (BASC-2, SSIS) eine gute konvergente Validität nachgewiesen.

Normen
Die deutschen Ausgaben der SP 2 Elternfragebögen wurden anhand einer repräsentativen Gesamtstichprobe von etwa 1.000 deutschen Kindern und Jugendlichen für die drei Altersgruppen normiert. Eine klinische Referenzstichprobe bestand aus mehr als 60 Kindern mit den Diagnosen ADHS, Autismus oder einer Entwicklungsstörung. Für den Lehrerfragebogen stehen Cut-Off-Werte aus den USA als Vergleichswerte zur Verfügung.

Charakteristika und Vorzüge
  • Einsatzbereiche in Praxis und Forschung.
  • Umfassende Fremdbeurteilung anhand konkreter, alltagsnaher Verhaltensweisen.
  • Stärkenfokussiert.
  • Unterstützt bei der Entwicklung und Evaluierung zielgerichteter Interventionen.
  • Kurzversion für den Altersbereich 3;0 bis 14;11 Jahre verfügbar.
  • Online-Durchführung und -Auswertung auf Q-global möglich.
Der Gesamtsatz beinhaltet
Manual, Elternfragebogen für Säuglinge, Kleinkind, Kind, Kind Kurzform, Lehrerfragebogen (je 25 Stück)
 
>> Wenn Sie nur am SP 2 Gesamtsatz interessiert sind, klicken Sie bitte hier!


Seminar

Das Seminar befasst sich mit der Anwendung des Sensory Profile 2, einem standardisierten Fragebogenverfahren zur Erfassung der Sensorischen Verarbeitungsmuster von Kindern im Alltagskontext. Durch eine Störung der sensorischen Verarbeitung kann die Alltagskompetenz von Kindern erheblich beeinträchtigt werden. Das Sensory Profile 2 soll die Diagnose von Problemen in der sensorischen Verarbeitung und die nachfolgende Interventionsplanung erleichtern. Im Fokus des Seminars stehen der theoretische Hintergrund, der Aufbau und die Bewertung des Fragebogens sowie die Interpretation der Ergebnisse. Die praktische Anwendung des Fragebogens wird in Form von Fallbeispielen behandelt. In diesem Rahmen werden auch Interventionsmöglichkeiten und auf den Fragebogenergebnissen basierende Empfehlungen für Bezugspersonen diskutiert.
 
Der Kurs erfordert keine Vorkenntnisse zum Verfahren. 
Basiskenntnisse in psychologischer Diagnostik werden vorausgesetzt.
 

Fortbildungseinheiten: vorauss. 8 Punkte


Termine: 
  • 25.11.2017 in Frankfurt/Main
  • 23.02.2018 in Hannover
Uhrzeit: 10:00 bis 17:00 Uhr
 
Zeitumfang: 7 Stunden (à 60 Minuten) 
 
Didaktik: Vortrag, Diskussion
 
Zielgruppe: ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, LogopädInnen, PsychologInnen, PädiaterInnen, SonderpädagogInnen
 
Inhalte im Einzelnen:
- Grundlagen der Testkonstruktion
- Durchführungsbezogene Aspekte
- Auswertung und Interpretation der Entwicklungsprofile
- Exemplarische Erprobung der Testdurchführung
 
Referenten: Astrid Künnemann, Ingrid Löffler-Idel

Literatur:
Dunn, Winnie (2017): Sensory Profile 2 Manual. Frankfurt am Main: Pearson Deutschland GmbH. 

>> Wenn Sie nur an einem Seminar zum SP 2 interessiert sind, klicken Sie bitte hier!