Wissen aus erster Hand – das Seminarprogramm 2017 der Pearson Akademie

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Pearson Akademie auch 2017 über das Jahr hinweg ein- bis zweitätige Schulungen in Frankfurt, Hannover sowie Leipzig anbieten. In den Seminaren werden Testverfahren zur Entwicklungsdiagnostik wie die BAYLEY-III, der BOT-2, der ET 6-6-R und die M-ABC-2 sowie zur Intelligenzdiagnostik (KABC-II, WAIS-IV, WISC-IV, WNV und WPPSI-III) vorgestellt.

Wenn Sie sich bis zum 28. Februar 2017 für ein Seminar anmelden, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10 %.

Pearson_AkademieLos geht’s am 17. März 2017 mit dem Weiterbildungsseminar zur beliebten KABC-II in Hannover, das sich speziell an Psychologen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Sonderpädagogen richtet. Dort erhalten Sie von Diplom-Psychologin Dr. Alexandra Lenhard einen Überblick zu Inhalt und Konstruktionsmerkmalen sowie eine ausführliche Demonstration zur Durchführung der KABC-II. Weiterlesen


Pearson Akademie: das Angebot für Anwender psychologischer Testverfahren

Die Pearson Akademie bietet auch in diesem Jahr interessierten Ärzten, Psychologen, Psychotherapeuten sowie angrenzenden Berufsgruppen die Möglichkeit, ihr Fachwissen im Bereich der psychologischen Diagnostik weiter auszubauen.

Logo-PEARSON-Akademie

Zahlreiche Termine laden deutschlandweit ein, praxisnah neue Erkenntnisse zur psychologischen Diagnostik zu erlangen.

„Die Pearson Akademie ist das richtige Ergänzungsprogramm zu unseren Testverfahren. Hier erfahren die Seminarteilnehmer mehr zu den Einsatzbereichen der Tests sowie zur Auswertung der Ergebnisse und können anschließend die psychologischen Tests optimaler in ihren Berufsalltag einbinden“, erklärt Lisa Brockmann, die Koordinatorin der Akademie bei Pearson Assessment. Dabei finden die Veranstaltungen an mehreren Standorten statt, um eine schnellere Anreise für Interessierte zu realisieren.

Ein weiterer Fokus der Pearson Akademie in diesem Jahr liegt auf dem Ausbau der Online-Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier werden mehrere Webinare veranstaltet, um den Testanwendern mehr Flexibilität zu gewährleisten. „Die Webinare sind besonders beliebt bei spontanen oder stark eingebundenen Anwendern. Schließlich erfolgt die Wissenserweiterung am eigenen Arbeitsplatz, sodass keine Anreise eingeplant werden muss“, bemerkt die Mitarbeiterin von Pearson.

Die Pearson Akademie bietet in diesem Jahr Seminare zu zehn verschiedenen Schwerpunkten an sieben Standorten deutschlandweit (Stuttgart, Hamburg, Frankfurt, Berlin, Leipzig, Hannover und München) an. Dabei handelt es sich entweder um 1- oder 2-Tagesveranstaltungen, die auf die Anwendung der psychologischen Testverfahren von Pearson fokussiert sind. Besonserd beliebt sind die Seminare für die Anwender der KABC-II, Kaufman Assessment Battery for Children – II. Weitere Informationen zu den Terminen der Seminare und Webinare sowie die komplette Themenübersicht erfahren Sie hier.


Gewinner bei Pearson Assessment

Wir gratulieren Ihnen herzlich!

Das Messestand-Gewinnspiel von Pearson Assessment auf der Jahrestagung des BKJPP der Jahrestagung des BKJPP vom 29.-31. Oktober 2015 in Mainz hat zwei glückliche GewinnerInnen:

Herr J. Scharenberg aus K.
Der Gewinner wurde schriftlich von uns benachrichtigt.
Schnellstmöglich übersenden wir ihm den  
Gesamtsatz der Kaufman Assessment Battery for Children – II (KABC-II) inkl. Auswertungssoftware (Einzelplatzlizenz) im Wert von 1.400,00 € netto.
Wir wünschen viel Erfolg bei der Anwendung des Testverfahrens!
KABC-II_gr_03
Frau A. Latsch aus F.
Die Gewinnerin wurde schriftlich von uns benachrichtigt.
Schnellstmöglich übersenden wir ihr den
1 Warengutschein von Pearson Assessment im Wert von 500,00 € netto.

 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Pearson-Preis für herausragende Master-Arbeit

Im Rahmen des DPPD Kongresses 2015 ging der mit 350€ dotierte Pearson-Preis für herausragende Masterarbeiten im Bereich Persönlichkeitspsychologie an Herrn Simon Mota.  Herr Mota schließt damit sein Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität im Bereich Psychologie mit dem Prädikat „sehr gut“ ab.

Von links: Herr Simon Mota, M.Sc., Frau Dr. Janine Heißler, Dipl.-Psych., Frau Dr. Katrin Rentzsch, Dipl.-Psych.

Von links: Herr Simon Mota, M.Sc., Frau Dr. Janine Heißler, Dipl.-Psych., Frau Dr. Katrin Rentzsch, Dipl.-Psych.

Seine Abschlussarbeit „Narcissists‘ Socioemotional Cognition Revisited: Evidence for a Twofold Facet Approach“ befasst sich mit dem Spannungsfeld von Narzissmus und sozioemotionaler Kognition. Dabei wird der komplexe Zusammenhang zwischen den Facetten des Narzissmus (agentisch vs. antagonisch) und den Bereichen sozioemotionaler Kognition (z.B. Empathie, Theory of Mind, emotionale Intelligenz) analysiert.  In der Untersuchung hielten sich Agentische Narzissten  für begabt in sozioemotionaler Kognition, obwohl sie von ihrem Fähigkeitslevel eher Durchschnitt waren, während antagonistische Narzissten sich als wenig begabt einschätzten und dies auch mit ihren Testergebnissen übereinstimmte.

Seine Arbeit unterstreicht die heterogene Betrachtung des Narzissmuskonstrukts, sowie die Wichtigkeit einer differenzierten Betrachtung der einzelnen Facetten des Narzissmus und der sozioemotionalen Kognition für die zukünftige Forschung.

 

Erhalten Sie regelmäßig Updates über neue Beiträge und psychologische Testverfahren.


ICD-11: Überarbeitung schreitet weiter voran

Für Wissenschaftler und vor allem praktizierende Ärzten, Psychiater und Psychotherapeuten müssen Leitlinien und Klassifikationssysteme stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden, damit  die Patienten eine zuverlässige Diagnose und daraus resultierend die passende Therapie erhalten können. Für Deutschland ist das vor allem die ICD (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme).

ICD-10

Die aktuelle Version ICD-10

 

Die aktuelle Version – in diesem Fall ICD-10 – erhält dabei jährliche Updates durch die WHO, die auf Vorschläge der anwendenden Länder basieren. Dabei wird zwischen Major updates und Minor updates unterschieden. Erstgenannte sind kodierrelevante Änderungen auf der Dreistellerebene, der Ebene des internationalen Berichtswesens; Minor updates sind Änderungen ab der Vierstellerebene. Neben diesen Aktualisierungen wird derzeit auch parallel an einer tiefgreifenden Revision gearbeitet – der ICD-11. Initiiert und bearbeitet durch die WHO planen die Experten eine Verabschiedung für 2017.

Weiterlesen