Der Einsatz des ET 6-6-R in den U-Untersuchungen – Umsetzung des Grenzsteinkonzepts in der Kinderarztpraxis

Dr. phil. Thorsten Macha über den Einsatz in U-Untersuchungen

Insgesamt neun (bis elf) Vorsorgeuntersuchungen sind für Kinder verpflichtend – von der ersten Lebensminute an bis zum Jugendalter mit ca. zehn Jahren. Im Rahmen dieser sogenannten U-Untersuchungen, die im „Gelben Heft“ des Gemeinsamen Bundesausschusses dokumentiert werden, geht es vor allem um die Früherkennung von Krankheiten, die körperliche und geistige Entwicklung vom Baby, über das Kleinkind- bis hin zum Jugendalter. Ziel ist es, Entwicklungsverzögerungen bzw. -störungen möglichst früh zu erkennen und eine entsprechende Therapie zu starten.

entwicklungswoche_banner

Weitere Informationne erhalten Sie unter www.fokuswoche.de

Zu wenig Entwicklungsdiagnostik

Da die Vorsorge verpflichtend sind, müssen in Deutschland alle Kinder in regelmäßigen Abständen zum Kinder- und Jugendarzt bzw. Hausarzt. Die Untersuchungen erfolgen meistens nach einem vorgegebenen Schema und fragen sowohl körperliche als auch geistige Entwicklungsstände für das jeweilige Alter anhand unstandardisierter Fragebogen ab. Weiterlesen


Neu im Shop: PLAKSS-II Screening für die Pädiatrie

Pearson Assessment veröffentlicht das PLAKSS-II Screening für die Pädiatrie

Während die PLAKSS-II hauptsächlich in der logopädischen  bzw. sprachtherapeutischen Praxis bei Verdacht auf das Vorliegen einer Aussprachestörung Verwendung findet, kann das PLAKSS-II Screening im Bereich der Prävention, beispielsweise bei Sprachstanderhebungen im Kindergarten oder bei den Kinderärzten und Kinderärztinnen, die aufgrund ihres entwicklungsdiagnostischen Auftrages im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen U7a-U9 täglich die Aufgabe haben, zu entscheiden, ob ein Kind eine logopädische Versorgung benötigt oder nicht, eingesetzt werden kann.

Education

PLAKSS-II Screening für die Pädiatrie                               © olly – Fotolia

Das PLAKSS-II-Screening eignet sich sowohl zur Erst-Untersuchung als auch zur Verlaufsuntersuchung. Die reine Durchführungszeit beträgt ca. 5 Minuten. Nach Abschluss des Bilderbenennverfahrens ist es dem Untersucher sofort möglich, eine Einschätzung des Aussprachestatus vorzunehmen, indem zwischen Normalbefund, Kontrolle oder Verordnung unterschieden wird. Weiterlesen


BAYLEY-III White Paper veröffentlicht

Um Ihnen eine ausführliche Übersicht über die Bestandsteile, die Anwendung und die Auswertung von BAYLEY-III zu geben, veröffentlicht Pearson Assessment nun das White Paper zu dem entwicklungsdiagnostischen Testverfahren.

Bayley_III_Whitepaper_2015.pdf

Im Vergleich zu ihrer Vorgängerversion (Bayley-II) verfügt die Revision über wichtige Neuerungen, die das Testverfahren zur frühkindlichen Entwicklungsdiagnostik noch messgenauer, differenzierter und praktikabler machen.

Hier können Sie das volständige White Paper lesen.

 

Erhalten Sie regelmäßig Updates über neue Beiträge.

 


Unsere Kundenumfrage 2015

Liebe Kunden,

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns daher, wenn Sie an unserer aktuellen Kundenumfrage teilnehmen. Durch Ihr ehrliches Feedback helfen Sie uns, unseren Kundenservice sowie unser Angebot kontinuierlich zu verbessern.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird etwa 5 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Ihre Angaben können dabei nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden.

Bitte folgen Sie diesem Link:

Kundenumfrage Pearson

Vielen Dank!

Ihr Team von PEARSON Assessment


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr geht allmählich zu Ende und mit ihm ebenso ein weiteres aufregendes und erfolgreiches Jahr für Pearson Assessment, was Anlass dazu bietet, Vergangenes Revue passieren zu lassen und voller Vorfreude auf das neue Jahr zu blicken.

Weihnachtlicher Holz Hintergrund als Werbefläche
Das Jahr 2014 hielt sowohl alt Bewährtes als auch viel Neues für Sie bereit.
Eine der wichtigsten Veröffentlichungen 2014 war die Publikation des sprachfreien Intelligenztests WNV (Wechsler Nonverbal Scale of Ability), auf den nur einige Wochen später bereits der BOT-2 (Bruininks-Oseretsky Test der motorischen Fähigkeiten – Zweite Ausgabe) folgte und zum krönenden Abschluss des Jahres der Bayley-III (Bayley Scales of Infant and Toddler Development – Third Edition – Deutsche Adaption) erschien. Weiterlesen