Was ist neu bei der WISC-V? Frau PD Dr. Monika Daseking erklärt es im Experteninterview

Zur Veröffentlichung der WISC-V in Deutschland spricht Frau PD Dr. Monika Daseking, die an der Entwicklung der WISC-V beteiligt war, im Interview über die Neuerungen des weltweit am häufigsten eingesetzten Intelligenztestverfahrens.

Daseking_sw

 

Was ist neu bei der WISC-V?

Frau Daseking: Ein ganz basaler Vorteil der neuen WISC-V ist, dass für die Berechnung des Gesamt-IQs nur noch sieben Untertests notwendig sind, während bei der WISC-IV noch zehn Untertests nötig waren. Darüber hinaus fand eine Überarbeitung der Struktur statt, so dass die WISC-V nun aus fünf primären und fünf sekundären Indexwerten besteht, die separat berechnet werden können. Der „Wahrnehmungsgebundene-Logisches-Denken-Index“ wurde beispielsweise in die zwei Indexwerte „Räumlich-Visuelle Verarbeitung“ und „Fluides Schlussfolgern“ aufgespalten. Für die Diagnostik bieten die Indexwerte unterschiedliche Vorteile: So können schulische Leistungen mit den Indizes „Quantitatives Schlussfolgern“ oder „Auditives Arbeitsgedächtnis“ differenzierter eingeschätzt und erklärt werden. Der „Allgemeine Fähigkeitsindex“ hilft Hochbegabung zu diagnostizieren, während der „Kognitive Leistungsindex“ Begabungsdefizite und Minderbegabung, die das Lernen erschweren, erfasst.

Welche Untertests sind neu?

Frau Daseking: Die WISC-V wurde um drei Untertests erweitert. Das „Visuelle Puzzle“ sowie die „Formenwaage“ wurden aus der WAIS-IV adaptiert. Beim Untertest „Bilderfolgen“ wird das Arbeitsgedächtnis erfasst, indem die Testperson Bilder wiedererkennen und benennen soll.

Bei der WISC-V gibt es nun auch nonverbale Untertests. Was sind die Vorteile?

Frau Daseking: Bei den nonverbalen Untertests ist keine aktive und expressive Sprachleistung notwendig. So eignen sie sich vor allem für Testpersonen mit mangelnden deutschen Sprachkenntnissen, bei Sprachstörungen oder auch bei Autismus-Spektrum-Störungen.

Welche Änderungen gibt es in der Testdurchführung?

Frau Daseking: Das Ersetzen von Untertests ist bei der WISC-V nur noch eingeschränkt möglich. So ist es nur bei der Berechnung des Gesamt-IQs erlaubt, einen der sieben primären Untertests, die in den Gesamt-IQ einfließen, zu ersetzen. Damit soll verhindert werden, dass das Gesamtbild verzerrt wird. Darüber hinaus gibt es Neuerungen bei den Durchführungsregeln der Untertests, insbesondere bei der Abbruchregel sowie Umkehrregel. Diese wurden vereinheitlicht und die neue Abbruchregel sieht bei den meisten Untertests vor, dass die Testung bei drei nicht gelösten Untertests in Folge abgebrochen werden muss. Damit sollen Durchführungsdauer und Testzeit verkürzt werden und die Motivation der Testperson beibehalten werden.

Gibt es Neuerungen im Manual?

Frau Daseking: Ich empfehle den Testanwendern stark, sich mit den Manualen und insbesondere dem Durchführungsmanual zu beschäftigen, um einerseits eine genaue Einarbeitung vor der Testung zu haben und um andererseits die Veränderungen zwischen WISC-IV und WISC-V zu erkennen und zu beachten. Diese liegen u. U. im Detail wie z. B. bei den Bewertungskriterien oder bei den Items, die teilweise ausgetauscht wurden.

Wem empfehlen Sie die Teilnahme an einer Schulung?

Frau Daseking: Falls ein Testanwender keine oder nur geringe Vorkenntnisse zur Testdiagnostik hat, empfehle ich den Besuch einer Schulung, um Einzelheiten zum Test zu erfahren, Stolpersteine zu erkennen, die sich bei der Testdurchführung ergeben können oder um Hilfestellung bei der Auswertung und Interpretation zu erhalten. Supervisionen sind zusätzlich eine gute Gelegenheit, Profile zu besprochen und zu diskutieren. Dies gibt Testanwender mehr Sicherheit und Souveränität bei der Testanwendung. Darüber hinaus ist es immer hilfreich, sich mit wissenschaftlicher Literatur, Artikeln oder Studien zu beschäftigen, die sich mit dem Thema befassen.


Mehr Informationen zur WISC-V finden Sie auf www.wiscv.de

 


Neu im Shop: Sensory Profile 2 zur Erfassung der sensorischen Verarbeitung

Mit dem Sensory Profile 2 (SP 2) ist ein Testverfahren erschienen, das die sensorischen Verarbeitungsfähigkeiten von 0 bis 14 Jahren erfasst. Der Fragenbogen wird im elterlichen sowie schulischen Umfeld eingesetzt und misst den Einfluss der sensorischen Fähigkeiten auf die Aktivitäten im alltäglichen, schulischen und sozialen Umfeld und beurteilt dabei insbesondere die Häufigkeit des Auftretens bestimmter Verhaltensweisen. Das SP 2 hilft bei der Diagnose von Problemen, bei der Ableitung von Fördermaßnahmen, unterstützt die Entwicklung und Evaluierung von stärkenfokussierten sowie zielgerichteten Interventionen und hilft Pädagogen und Eltern bei alltäglichen Interaktionen. Für den Altersbereich von 3;0 bis 14;11 Jahren ist zudem eine Kurzversion verfügbar.
Die Auswertung kann manuell oder auf der webbasierten Plattform Q-global vorgenommen werden. Die Durchführung ist ebenfalls auf Q-global möglich. Der große Vorteil davon ist, dass die Fragebögen digital verfügbar sind und in Ihrer Institution oder – per Zugangslink – am PC der Eltern oder des Lehrers ausgefüllt werden können.

Einführungsangebot zum Sensory Profile 2

Zur Veröffentlichung des Sensory Profile 2 bieten wir Ihnen auf unserer Homepage ein ganz besonderes Einführungsangebot an: Sie erhalten den SP 2 Gesamtsatz und ein SP 2 Seminar Ihrer Wahl (25.11.2017 in Frankfurt/Main oder 23.02.2018 in Hannover) für den Preis von 395,00 Euro (zzgl. MwSt. & Versand). Sie sparen damit 97,27 Euro gegenüber den regulären Einzelpreisen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Weiterlesen


Neu im Seminarprogramm: Supervisionsseminare für fortgeschrittene Anwender

Kommenden Herbst können Sie sich auf eine Neuheit im Seminarprogramm freuen: Mit den Supervisionsseminaren erweitert die Pearson Akademie ihr Angebot und bietet neben Grundlagenseminaren nun auch Aufbauseminare für fortgeschrittene Anwender an.

Los geht`s mit der Supervision zur KABC-II am 09.11.2017 in Frankfurt/Main. In dem Aufbauseminar werden u. a. eigene Fallbeispiele diskutiert, individuelle Profile interpretiert und Fördervorschläge abgeleitet.

Zur KABC-II Supervision anmelden

Zur KABC-II Supervision anmelden

Zukünftig sind Supervisionsseminare auch für weitere Testverfahren geplant. Hierzu halten wir Sie auf unserer Website auf dem Laufenden.

Wir würden uns freuen, Sie bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen!

 

Erhalten Sie regelmäßige Updates über neue Produkte, Aktionen, Seminare und Events.


Gewinner 2017 bei Pearson Assessment

Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern unserer Gewinnspiele vom Pearson Messestand, von der Pearson Xchange 2017 und von der Fokuswoche 2017!

Auf dem DGKJP-Kongress von 22.–25. März 2017 in Ulm haben wir einen WNV Gesamtsatz im Wert von 1.029 Euro und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost.

Gewonnen haben: Frau C. Maier aus K. und Frau A. Petersen aus H.

Beim Deutschen Schulleiter Kongress vom 23.–25.03.2017 in Düsseldorf haben wir einen WNV Gesamtsatz im Wert von 1.029,00 € und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost.

Gewonnen haben: Frau C. W. aus B. und Frau A. Olberts aus O.

Beim WPA Kongress vom 08.–12.10.2017 in Berlin haben wir einen
WNV Gesamtsatz im Wert von 1.029,00 € und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost:

Gewonnen haben: Frau J. Dyba aus K. und Herr M. Henrich aus K.

WNV Gesamtsatz

WNV Gesamtsatz

Weiterlesen


Einladung zur kostenfreien WISC-V Roadshow im Oktober 2017

Wir laden Sie recht herzlich zu unserer kostenfreien Roadshow zur im September erscheinenden WISC-V und Q-interactive ein. In den drei deutschen Städten Stuttgart, Leipzig und Hamburg stellt Ihnen unser Team vom Beratungsservice die WISC-V mit ihren Neuerungen vor. Zudem dürfen Sie sich in der etwa zweistündigen Veranstaltung auf eine Live-Demonstration von Q-interactive (Anwendung zur digitalen Testdurchführung- und auswertung) freuen und Q-interactive selbst testen. Wir bieten jeweils vormittags und nachmittags eine WISC-V Session an.

SM_Roadshow

Zur WISC-V Roadshow anmelden

Termine im Überblick:

  • 23.10.2017 in Stuttgart
  • 25.10.2017 in Leipzig
  • 27.10.2017 in Hamburg


Melden Sie sich unter www.fokuswoche.de/roadshow an und sichern Sie sich einen Platz!