Pearson-Preis 2017 für herausragende Masterarbeiten

Im Rahmen des DPPD Kongresses 2017 wurden in diesem Jahr gleich zwei mit 350 € dotierte Pearson-Preise für herausragende Masterarbeiten in den Bereichen Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik an Herrn Simon Breil und Herrn Kai Horstmann verliehen.

Simon Breil schließt mit der Masterarbeit sein Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Bereich Psychologie mit dem Prädikat „sehr gut“ ab.

Herrn Breils Masterarbeit mit dem Titel: „Sociability in Daily Life: How Personality and Context Shape the Behavior in Real-Life Social Interactions“ beschäftigt sich mit den Prädiktoren geselligen Verhaltens im realen Alltag. Aus differentieller und persönlichkeitspsychologischer Sicht ist dies ein äußerst relevantes und interessantes Thema, da geselliges Verhalten mit verschiedenen wichtigen intra- und interpersonellen Konsequenzen (z. B. Lebenszufriedenheit) einhergeht. Trotz dieser Wichtigkeit gibt es viele offene Fragen bezüglich des Einflusses von Persönlichkeit und Kontexteinflüssen auf Verhaltensweisen, die Herr Breil differenziert herleitet und beantwortet. Neben der Replikation von bereits bekannten Haupteffekten von Persönlichkeit und Kontexteinflüssen, testet Herr Breil spezifische Persönlichkeit x Situation Interkationen. Darüber hinaus, als Alleinstellungsmerkmal in aktueller Feld-Forschung, fokussiert sich Herr Breil nicht nur auf die Perspektive einer Person, sondern analysiert auch die Perspektiven und Wahrnehmungen anderer beteiligter Personen innerhalb sozialer Interaktionen.

Die in ein wissenschaftliches Paper überarbeitete Version der Masterarbeit von Herrn Breil können Sie hier einsehen.

Von links: Frau Dr. Marion Spengler (Laudatorin), Herr Simon Breil, M.Sc.-Psych., Frau Dr. Janine Heißler (Pearson)

Von links: Frau Dr. Marion Spengler (Laudatorin), Herr Simon Breil, M.Sc.-Psych., Frau Dr. Janine Heißler (Pearson)

Kai Horstmann hat sein Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin bereits 2015 abgeschlossen und promoviert seitdem bei Prof. Matthias Ziegler zum Thema Person-Situation-Transaktionen.

Die Arbeit mit dem Titel “Putting Lewin’s Equation to the Test: Assessing the Person-Situation Interaction with the B5PS” (Horstmann, 2015) untersucht den Zusammenhang zwischen Persönlichkeit, der Wahrnehmung einer Situation und dem Verhalten in einer Situation, welcher zunächst von Lewin durch die Gleichung Verhalten = f(Person, Umgebung) ausgedrückt wurde. Mithilfe des Big Five Inventars für Persönlichkeit in Beruflichen Situationen (B5PS; Ziegler, 2014) kann gezeigt werden, dass sich Verhaltensweisen tatsächlich nicht nur durch die Person und die spezifische Situation vorhersagen lassen, sondern auch durch die generelle Tendenz einer Person, bestimmte Situationen wahrzunehmen. Die Arbeit leistet damit zunächst einen theoretischen Beitrag zur Person-Situation-Debatte, in dem sie diese um die Komponente der generellen Situationswahrnehmung als Person-Variable erweitert. Darüber hinaus wird die praktische Nutzbarkeit der Situationswahrnehmung, z. B. im Bereich Personalauswahl, aufgezeigt und diskutiert.

Die Masterarbeit von Herrn Horstmann kann hier eingesehen werden.

pearson_preis_2

Von links: Frau Dr. Marion Spengler (Laudatorin), Herr Kai Horstmann, M.Sc.-Psych., Frau Dr. Janine Heißler (Pearson)

Wir gratulieren den Preisträgern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute!


Gewinner bei Pearson Assessment

Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern unserer Gewinnspiele vom Pearson Messestand, von der Pearson Xchange 2017 und von der Fokuswoche 2017!

Auf dem DGKJP-Kongress von 22.–25. März 2017 in Ulm haben wir einen WNV Gesamtsatz im Wert von 1.029 Euro und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost.

Gewonnen haben: Frau C. Maier aus K. und Frau A. Petersen aus H.

WNV Gesamtsatz

WNV Gesamtsatz

 

Beim Pädiatreff am 01.04.2017 in Bochum haben wir einen ET 6-6-R Gesamtsatz im Wert von 1.292,00 Euro und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost.

Gewonnen haben: Frau M. Peters aus W. und Frau N. Teschner aus O.

ET6-6-R_Gesamtsatz

ET 6-6-R Gesamtsatz

 

Bei der Fokuswoche 2017 wurde unter allen Webinar-Teilnehmern eine iPad Air 2-Set verlost.

Die Gewinnerin ist: Frau B. Feldmann aus B.

apple-ipad-air-2-32gb-wifi-spacegrau

iPad Air 2

 

Bei der Pearson Xchange 2017 gab es unter allen Teilnehmern gleich zwei glückliche Gewinner eines iPad Air 2-Sets.

Gewonnen haben: Frau E. Cleusters aus R. und Frau U. Bartos aus F.

apple-ipad-air-2-32gb-wifi-spacegrau

iPad Air 2

Beim Ergotherapie-Kongress am 25.–27.05.2017 in Bielefeld haben wir einen BOT-2 Gesamtsatz im Wert von 1.103,00 Euro und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost.

Gewonnen haben: Frau F. Bungies aus B. und Herr U. Steinkamp aus E.

BOT-2

BOT-2 Gesamtsatz

 

Beim Deutschen Schulleiter Kongress vom 23.–25.03.2017 in Düsseldorf haben wir einen WNV Gesamtsatz im Wert von 1.029,00 € und einen Warengutschein im Wert von 500,00 € verlost:

Gewonnen haben: Frau C. W. aus B. und Frau A. Olberts aus O.

WNV Gesamtsatz

WNV Gesamtsatz


Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme und wünschen viel Vergnügen mit den Gewinnen!


Einladung zur kostenfreien WISC-V Roadshow im Oktober 2017

Wir laden Sie recht herzlich zu unserer kostenfreien Roadshow zur im September erscheinenden WISC-V und Q-interactive ein. In den drei deutschen Städten Stuttgart, Leipzig und Hamburg stellt Ihnen unser Team vom Beratungsservice die WISC-V mit ihren Neuerungen vor. Zudem dürfen Sie sich in der etwa zweistündigen Veranstaltung auf eine Live-Demonstration von Q-interactive (Anwendung zur digitalen Testdurchführung- und auswertung) freuen und Q-interactive selbst testen. Wir bieten jeweils vormittags und nachmittags eine WISC-V Session an.

SM_Roadshow

Zur WISC-V Roadshow anmelden

Termine im Überblick:

  • 23.10.2017 in Stuttgart
  • 25.10.2017 in Leipzig
  • 27.10.2017 in Hamburg


Melden Sie sich unter www.fokuswoche.de/roadshow an und sichern Sie sich einen Platz!

 


Neu im Shop: BSI – Zur Messung der psychischen Belastung


BSI als Kurzform der SCL-90-R (Symptom-Checkliste)

Das Brief Symptom Inventory (BSI®) von L. R. Derogatis (Deutsche Fassung: S. Kliem und E. Brähler) wird im psychologischen, medizinpsychologischen, psychosozialen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Kontext ab einem Alter von 14 Jahren als diagnostisches Selbstbeurteilungs-Instrument zur Messung der psychischen Belastung eingesetzt. Der Fragebogen erfasst dabei die subjektiv empfundenen Beeinträchtigungen durch körperliche und psychische Symptome der vergangenen sieben Tage.

Mit 53 Items und vier Zusatzitems ist das BSI die Kurzform der SCL-90-R, deren Durchführung etwa doppelt so viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Items lassen sich in die neun Skalen Somatisierung, Zwanghaftigkeit, Unsicherheit im Sozialkontakt, Depressivität, Ängstlichkeit, Aggressivität/Feindseligkeit, Phobische Angst, Paranoides Denken und Psychotizismus einordnen. Die Schwere der Beeinträchtigung wird über ein fünfstufiges Antwortformat von 0 „überhaupt nicht“ bis 4 „sehr stark“ abgefragt.

Hier informieren und bestellen

Hier informieren und bestellen

Weiterlesen


Die Pearson Xchange stand 2017 ganz im Zeichen der Intelligenzdiagnostik

Mit rund 450 Anmeldungen fand die Pearson Xchange, das Fachsymposium zur Testdiagnostik, am 31.5.2017 im Kap Europa in Frankfurt am Main bereits zum fünften Mal statt. Unter dem Leitthema „Fortschritte in der Intelligenzdiagnostik“ wurden die Teilnehmer im „grünen“ Kongresshaus der Messe Frankfurt in vier Fachvorträgen und drei Workshops von unseren Experten über aktuelle Forschungsergebnisse, Anwendungsbeispiele und neue Testverfahren, wie z. B. die WISC-V, informiert.

In ihrer Begrüßungsrede betonte Frau Dr. Janine Heißler, Leiterin von Pearson Clinical Assessment am Standort Frankfurt, die Relevanz intelligenzdiagnostischer Verfahren im Hinblick auf ihre zunehmende Komplexität und des dadurch steigenden Informationsbedarfs in diesem Bereich. Zudem erscheint mit der WISC-V im Herbst 2017 nicht nur ein neuer Intelligenztest der renommierten Wechsler-Reihe, sondern mit der Anwendung Q-interactive auch eine Innovation, indem das Testverfahren auf iPads nun auch komplett digital durchgeführt und ausgewertet werden kann. Nach ihren Begrüßungsworten übergab Frau Dr. Heißler das Wort an Prof. Dr. Petermann von der Universität Bremen, der als Moderator die Teilnehmer durch das Programm der Pearson Xchange führte.

Weiterlesen