zurück zum Pearson Blog



Altersrechner und Normwertrechner

 

Altersrechner und Normwertrechner sind Hilfsmittel, die wir Ihnen zur Arbeitserleichterung im Rahmen einer Testung kostenfrei
zur Verfügung stellen.

Der Altersrechner hilft Ihnen dabei, schnell und fehlerfrei das genaue Testalter eines Kindes zum Zeitpunkt der Testung zu
ermitteln. Die Berechnungsmethode erfolgt gemäß den Wechsler-Skalen , das bedeutet, dass immer mit 30 Tagen gerechnet
wird.

 

Der Normwertrechner erleichtert Ihnen die Umrechnung der Ergebnisse in verschiedene Skalen (z. B. IQ-Werte,
z-Werte, T-Werte, Standard-Werte oder Centil-Werte). Man kann entweder per Schieberegler Werte mit der Maus einstellen oder diese
direkt in die Textfelder eingeben. Das Programm errechnet automatisch die Entsprechungen in den anderen Normwertskalen.

Normwert- und Altersrechner ist standardmäßig in den Auswertungsprogrammen der Tests WPPSI III , WISC-IV , WAIS-IV, WMS-IV integriert.

 

 

Altersrechner

 

Altersberechnung

Im Rahmen von Auswertungen von Tests der Wechslerskalen (WPPSI-III, WISC-IV, WAIS-IV, WMS-IV) ist es erforderlich, das Lebensalter zum Testzeitpunkt zu berechnen. Die folgende Tabelle soll Ihnen diese Berechnung erleichtern:



JahrMonatTag
Geburtsdatum
Testdatum
Lebensalter

 





Normwertrechner

 

normwertrechner.jpg
Copyright: www.psychometrica.de

 

 


Download oder Installation


Normwertrechner (ca. 2 MB, Version 1.8)
Windows Jar Webstart

 

Die Version für Windows ist eine ausführbare Exe-Datei, die Jar-Datei ist plattformübergreifend ausführbar.
Speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner und starten Sie diese per Doppelklick. Eine Installation ist nicht erforderlich.
Wenn Sie das Programm dagegen installieren möchten (auf dem Dektop wird ein Programmsymbol abgelegt), so verwenden Sie bitte Webstart. Webstart ist auf allen Plattformen lauffähig.

Für die Verwendung des Programms muss am Rechner eine Java Laufzeitumgebung (Version 6.0 oder höher) installiert sein.
Der Normwertrechner wurde mit freundlicher Genehmigung von Psychometrica zur Verfügung gestellt.

zurück zum Pearson Blog