Im Herbst 2017 ist es endlich soweit: Die deutschsprachige WISC-V erscheint

Im September 2017 erscheint mit der WISC-V die Revision des weltweit am häufigsten eingesetzten Intelligenzdiagnostikums zur Erfassung kognitiver Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen von 6;0 bis 16;11 Jahren.
Mit der WISC-V erscheint eine überarbeitete und neu normierte Fassung der Vorgängerversion, die eine noch differenziertere und weiterführendere Einschätzung der Testperson ermöglicht. Die neue Struktur aus fünf primären und fünf sekundären Indizes erlaubt eine ganzheitliche Beurteilung, die bei der Ergreifung optimaler Fördermaßnahmen unterstützt. Die drei neu integrierten, nonverbalen Untertests (Visuelle Puzzles, Formenwaage, Bilderfolgen) bieten mehr Flexibilität und Interpretationsspielraum, damit Probleme schneller erkannt und identifiziert werden. Darüber hinaus wurde die Testdauer des Testverfahrens ohne Qualitätseinbußen reduziert.

WISC-V

WISC-V jetzt vorbestellen

Weiterlesen


Pearson Xchange geht am 31. Mai 2017 in Frankfurt/Main in die nächste Runde

Wir laden Sie recht herzlich zur Pearson Xchange, unserem Fachsymposium zur Testdiagnostik, am 31. Mai 2017 in Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung wird dieses Jahr erstmalig kostenfrei sein. Unter dem Leitthema „Fortschritte in der Intelligenzdiagnostik“ informieren Sie unsere ReferentInnen aus Wissenschaft und Praxis in vier Fachvorträgen und drei Workshops über diagnostische Thematiken und Testverfahren.

Das komplette Programm können Sie sich hier ansehen und herunterladen.

Ziel der diesjährigen Pearson Xchange ist es, aktuelle Aspekte im Bereich der Intelligenzdiagnostik darzulegen und die Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Diagnostik aufzuzeigen. Die Pearson Xchange fand als Fachsymposium zur Testdiagnostik erstmalig 2013 unter dem Namen „User Conference“ als Ergänzung zum Programm der Pearson Akademie statt. Wir setzen damit den begonnenen Weg fort, mit der Pearson Xchange eine Plattform für den Austausch mit Experten zu diagnostischen Fragestellungen zu schaffen.

 

Blog_Pearson_Xchange_2017

Jetzt zur Pearson Xchange 2017 anmelden

Weiterlesen


Pearson Intelligenzwoche 2017: Kostenfreie Webinare vom 24.–28.4.2017 zur Intelligenzdiagnostik

Auch in diesem Jahr findet die Pearson Intelligenzwoche unter dem Motto „Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen” vom 24. bis 28. April 2017 wieder statt.

Wir laden Sie herzlich ein, an den drei kostenfreien Webinaren teilzunehmen. In den Webinaren liefern Ihnen unsere Experten aus Wissenschaft und Praxis informatives Hintergrundwissen und praxisnahe Anwendungsbeispiele zu ausgewählten Themen und Testverfahren aus der Intelligenzdiagnostik.

Die Intelligenzwoche startet am 25. April 2017 um 15:00 Uhr mit einem Webinar zum Produktlaunch der WISC-V. Die Revision des weltweit am häufigsten eingesetzten Intelligenzdiagnostikums zur Erfassung kognitiver Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen erscheint in überarbeiteter und weiterentwickelter Version im Herbst 2017. Im Webinar „Einführung in die WISC-V“ gibt Ihnen Frau PD Dr. Monika Daseking (Vertretungsprofessur für Pädagogische Psychologie, Universität der Bundeswehr, Hamburg) erste Informationen zur Neuheit und zeigt u. a. die Unterschiede zur Vorgängerversion auf.

Jetzt für Webinare anmelden

Weiterlesen


Wissen aus erster Hand – das Seminarprogramm 2017 der Pearson Akademie

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Pearson Akademie auch 2017 über das Jahr hinweg ein- bis zweitätige Schulungen in Frankfurt, Hannover sowie Leipzig anbieten. In den Seminaren werden Testverfahren zur Entwicklungsdiagnostik wie die BAYLEY-III, der BOT-2, der ET 6-6-R und die M-ABC-2 sowie zur Intelligenzdiagnostik (KABC-II, WAIS-IV, WISC-IV, WNV und WPPSI-III) vorgestellt.

Pearson_AkademieLos geht’s am 17. März 2017 mit dem Weiterbildungsseminar zur beliebten KABC-II in Hannover, das sich speziell an Psychologen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Sonderpädagogen richtet. Dort erhalten Sie von Diplom-Psychologin Dr. Alexandra Lenhard einen Überblick zu Inhalt und Konstruktionsmerkmalen sowie eine ausführliche Demonstration zur Durchführung der KABC-II. Weiterlesen


Der Einsatz des ET 6-6-R in den U-Untersuchungen – Umsetzung des Grenzsteinkonzepts in der Kinderarztpraxis

Dr. phil. Thorsten Macha über den Einsatz in U-Untersuchungen

Insgesamt neun (bis elf) Vorsorgeuntersuchungen sind für Kinder verpflichtend – von der ersten Lebensminute an bis zum Jugendalter mit ca. zehn Jahren. Im Rahmen dieser sogenannten U-Untersuchungen, die im „Gelben Heft“ des Gemeinsamen Bundesausschusses dokumentiert werden, geht es vor allem um die Früherkennung von Krankheiten, die körperliche und geistige Entwicklung vom Baby, über das Kleinkind- bis hin zum Jugendalter. Ziel ist es, Entwicklungsverzögerungen bzw. -störungen möglichst früh zu erkennen und eine entsprechende Therapie zu starten.

entwicklungswoche_banner

Weitere Informationne erhalten Sie unter www.fokuswoche.de

Zu wenig Entwicklungsdiagnostik

Da die Vorsorge verpflichtend sind, müssen in Deutschland alle Kinder in regelmäßigen Abständen zum Kinder- und Jugendarzt bzw. Hausarzt. Die Untersuchungen erfolgen meistens nach einem vorgegebenen Schema und fragen sowohl körperliche als auch geistige Entwicklungsstände für das jeweilige Alter anhand unstandardisierter Fragebogen ab. Weiterlesen